Akazie

Die Akazie (Robinia pseudoacacia) gehört zur Familie der Schmetterlingsblütler und umfasst mehr als 1200 Arten.

Herkunft der Akazie

Ursprünglich stammen die sommergrünen Bäume oder Sträucher aus Nordamerika. Im 17. Jahrhundert kam die Baumart nach Europa, wo sie anfänglich als Zier- und Alleebaum in Parks und Gärten beliebt war. Mittlerweile gehört die Akazie auch hier zu den wild vorkommenden Arten.

Holzeigenschaften der Akazie

Das Holz ist schwer und hart, mit entsprechend guten Festigkeitswerten, die deutlich über denen der Eiche liegen. Es ist schwer spaltbar, zäh und elastisch.
 
Das Holz der Akazie trotzt jahrzehntelang den härtesten Witterungseinflüssen. Ist es erst einmal getrocknet, ist das Holz sehr beständig. Versuche haben gezeigt, dass die Haltbarkeit von Akazienholz bei über 80 Jahren liegt.

Die Akazie ist das einzige in Europa kultivierte Holz, das die Resistenzklasse 1 erfüllt und demnach auch ohne Imprägnierung überall im Aussenbereich eingesetzt werden kann.

Finden Sie Ihr Akazienparkett!