Gastronomie/Hotellerie

GASTHAUS BADHOF

Geprägt von einer sanft abfallenden Topografie wurde in Meggen ein neues Golfhaus realisiert, welches das Herzstück des neu angelegten Golfplatzes bildet und mit verschiedenen Nutzungen für die Öffentlichkeit fungiert. Hier können nicht nur Golfliebhaber ihre Zeit verbringen, sondern auch Spaziergänger im Restaurant einkehren und die umliegende Landschaft geniessen.

Geprägt von einer sanft abfallenden Topografie wurde in Meggen ein neues Golfhaus realisiert, welches das Herzstück des neu angelegten Golfplatzes bildet und mit verschiedenen Nutzungen für die Öffentlichkeit fungiert. Hier können nicht nur Golfliebhaber ihre Zeit verbringen, sondern auch Spaziergänger im Restaurant einkehren und die umliegende Landschaft geniessen.

Charakteristisch für den Neubau ist das mehrfach abgewinkelte Obergeschoss aus einem metallverkleideten Holzelementbau – hier sind die Hotelzimmer angesiedelt. Im Inneren schafften die Architekten von GKS ein Ambiente, das zum Verweilen und Erholen einlädt. Warme, natürliche Farben dominieren im Restaurant und in den Hotelzimmern. Ein Highlight in den Zimmern ist das offen gestaltete Bad, das lediglich mit einer Glasfront vom Wohnbereich getrennt ist. Dabei entsteht eine besonders geräumige Atmosphäre.

Im Restaurant wurde passend zu den dunklen Möbeln angeräucherte Eiche verlegt. Das klassische Parkett Unopark in der Farbe Avorio umschliesst die grauen Fliesen des modern und offen gestalteten Bads. Im Schlafzimmer harmonieren warmes Holz, natürliche Farben in Beigetönen und indirekte Beleuchtung. 600 Quadratmeter des klassischen Kurzstab-Formats wurden in den Zimmern verlegt. Lange Parkettformate in den Hotelzimmern lassen die Räume noch grösser erscheinen.

German Design Award 2019 ­– Das Golfhaus Meggen gewinnt die Auszeichnung
Special Mention in der Kategorie Architecture.

DAS VERWENDETE BAUWERK PRODUKT

weitere Referenzen im Bereich Gastronomie/Hotellerie