Parkett-Know-how

Aufbau von Bauwerk Parkett:
2-Schicht und 3-Schicht-Parkett

Präzision, Qualität und Eleganz – der mehrschichtige Parkett-Aufbau ist die Basis dieser Merkmale unseres Parketts.

Präzision, Qualität und Eleganz – der mehrschichtige Parkett-Aufbau ist die Basis dieser Merkmale unseres Parketts.

Eine der vielen Vorteile von Parkett ist seine Langlebigkeit. Die Stärke der Nutzschicht des Parketts ist in diesem Punkt mitentscheidend, aber nicht allein: Auch die Qualität des Aufbaus, die einwandfreie Verleimqualität und die präzise Verarbeitung sind entscheidende Faktoren für die Widerstandfähigkeit des Parketts.

 

Die unterschiedlichen Aufbauarten

Bauwerk Parkett führt drei verschiedene Parkett-Aufbauten im Sortiment:

  • Zweischichtiger Aufbau, basierend auf einer Fichte-Tanne-Massivholz-Unterlage
  • Zweischichtiger Aufbau, basierend auf einer HDF (=Hochdichte Faserplatte)-Unterlage
  • Dreischichtiger Aufbau mit Fichte-Tanne-Mittellage mit HDF-Endstücken
     

Unabhängig vom Aufbau gewährleisten wir mit der Verbindung von Fachkompetenz und neuster Technologie beste Bauwerk-Qualität. Bei den qualitätsentscheidenden Prozessschritten stehen unsere langjährige Erfahrung, Präzision und Effizienz im Zentrum. All das kommt bei unserem  2-Schicht und 3-Schicht-Parkett zum Tragen: Die Decklagen werden mit einer Stapelpresse mit der Unterlage verklebt und unter Druck verpresst. Der verwendete Klebstoff ist formaldehydfrei, umweltfreundlich und 100 % wohngesund.

Aufbau Parkett 2-Schicht Fichte-Tanne-Unterlage
Aufbau 2-Schicht Parkett HDF-Unterlage
Grafik: Aufbau 3-Schicht-Parkett Fichte-Tanne-Mittellage mit HDF-Endstücken

2-Schicht: 
Fichten-Tannen-Unterlage

2-Schicht: 
HDF-Unterlage

3-Schicht: 
Mittellage in Fichte mit Endstücken in HDF.

2-Schicht und 3-Schicht Parkett

2-Schicht-Parkett

Das 2-Schicht-Parkett wird immer mit dem Unterboden vollflächig verklebt. Dadurch ist es beim Begehen sehr geräuscharm. Dank der geringen Aufbauhöhe bietet das Parkett einen hervorragenden Wärmedurchlasswiderstand und eignet sich deshalb ausgezeichnet für die Verlegung auf Bodenheizungen. Zudem kann das 2-Schicht-Parkett ohne Dehnungsprofile und praktisch fugenfrei an andere Bodenbeläge oder feste Bauteile verlegt werden.

Nutzschicht

Die oberste Schicht – die sogenannte Nutz- oder Deckschicht – besteht aus Massivholz in einer Dicke von mindestens 2,5 mm. Als Nutzschicht können verschiedenste Edelhölzer verwendet werden – zum Beispiel Eiche, Buche, Ahorn, Nussbaum oder Kirschbaum. Die Nutzschicht kann bei Bedarf mehrmals abgeschliffen und renoviert werden und ist deshalb besonders ressourcenschonend.

Trägerschicht/Unterlage: 

Die Trägerschicht besteht aus quer zur Deckschicht verleimten Nadelholz-Elementen (Fichte-Tanne-Unterlage) oder aus dem Trägermaterial HDF, einem Holzverbundstoff.

 

Fichte-Tanne-Unterlage

Diese Unterlage ist die klassische Trägervariante von Parkett und besteht zu 100 % aus europäischem Echtholz. Um die hohe Bauwerk-Qualität sicherzustellen, verwenden wir nur Holz mit stehenden Jahrringen, da diese weniger «arbeiten» als liegende und der Träger damit ein ruhigeres Schwind-Quell-Verhalten aufweist.

HDF-Unterlage

Mit der HDF-Technologie verbindet Bauwerk die natürliche Optik und einzigartige Haptik eines echten Holzbodens mit überzeugender Performance und Langlebigkeit. Dieses Hightech-Parkett bietet alle Vorzüge eines Holzbodens mit traditioneller Fichte-Tanne-Unterlage – aber bereits mit einer Nutzschicht von 2,5 bis 3 mm. Damit ermöglicht der HDF-Träger auch einen noch nachhaltigeren und schonenderen Umgang mit wertvollem Edelholz.

 

Hochdichte Faserplatte als belastbare und langlebige Basis

Durch seine hohe Dichte und die vollflächig verklebte Deckschicht ist ein Parkett mit HDF-Träger dauerhaft formstabil. Bauwerk HDF-Parkett kann deshalb genauso oft abgeschliffen werden wie Parkette mit klassischen, weicheren Holzträgern, die eine dickere Nutzschicht benötigen. Denn die effektive Nutzbarkeit und Langlebigkeit von Parkett sind nicht primär durch die Nutzschichtstärke definiert, sondern durch die Qualität des Aufbaus, die einwandfreie Nutzschichthaftung und die präzise Verarbeitung.

3-Schicht-Parkett

Das 3-Schicht-Parkett stellt geringere Anforderungen an den Unterboden und kann schwimmend verlegt werden. Es eignet sich auch für die Verlegung auf Bodenheizungen. Miteinander verbunden werden die Parkettelemente durch Nut und Kamm oder Klick-Technologie.

Nutzschicht

Die oberste Schicht – die sogenannte Nutz- oder Deckschicht – besteht aus Echtholz in einer Dicke von mindestens 3,5 mm. Als Nutzschicht können verschiedenste Edelhölzer verwendet werden – zum Beispiel Eiche, Buche, Ahorn, Nussbaum oder Kirschbaum.

Mittellage: 

Die Mittellage besteht aus quer zur Deckschicht verleimten Nadelholz-Elementen (Fichte-Tanne) mit HDF-Endstücken.

Gegenzug:

Das 3-Schicht Fertigparkett verfügt über einen Gegenzug. Er stabilisiert das Gesamtkonstrukt und besteht ebenfalls aus einem Fichte-Funier.

 

Grafik: 3-Schicht-Parkett mit Legende

Bildlegende:
1) Estrich
2) Kleber
3) Gegenzug mit Fichte-Furnier
4) Weissleim
5) Fichte-Tanne-Mittellage mit HDF-Endstücken
6) Weissleim
7) Nutzschicht
8) Diverse Lack- oder Ölschichten



Wo Sie Bauwerk Parkett kaufen können

Finden Sie einen Verlege-Partner in Ihrer Nähe und lassen Sie sich ganz individuell beraten.

Verlegepartner finden
Wählen Sie Ihre Länderseite, um Inhalte für Ihren Standort zu sehen.
Select your country page to see content for your location.
Sélectionnez la page de votre pays pour voir le contenu de votre emplacement.
Seleziona la pagina del tuo paese per visualizzare i contenuti per la tua posizione.